Hexenschuss, Lumbago oder Dorsalgie

Lumbago oder Dorsalgie wird im Volksmund bei Rückenschmerzen Hexenschuss genannt. Ein plötzlich starker auftretender Schmerzen, als würde jemand einem etwas in den Rücken stecken bezeichnet man als Hexenschuss. Betroffen ist der gesamte Bereich der Wirbelsäule, daher ist es in der Regel relativ schwer einen Hexenschuss gezielt zu behandeln.

In den meisten Fällen werden mehrere Behandlungen durchgeführt. Diese Art der Rückenschmerzen wird durch eine Reizung der der Wirbelsäule und den Nerven verursacht. Der Bandscheibenvorfall ist z.B. eine Ursache von Lumbalgie. Es ist eine kleine Verschiebung, durch die man die Wirbel nicht mehr bewegen kann. Durch diese Verschiebung werden Nerven eingeklemmt und die Rückenschmerzen entstehen.
Durch die weitere Verzweigung der Nerven ausgehend von der Wirbelsäule, können die Schmerzen sich sehr weit ausbreiten und einige körperliche Funktion einschränken. Wenn ein Hexenschuss im Bereich der Lendenwirbelsäule und Halswirbelsäule auftritt, kann es zu Atembeschwerden kommen. Die Muskeln setzten kurzzeitig aus, da diese vom Schmerz blockiert werden. Auch hier sind wieder z.B. Falschbelastungen der Grund für diese Rückenschmerzen.

Durch die weitere Verzweigung der Nerven ausgehend von der Wirbelsäule, können die Schmerzen sich sehr weit ausbreiten und einige körperliche Funktion einschränken. Wenn ein Hexenschuss im Bereich der Lendenwirbelsäule und Halswirbelsäule auftritt, kann es zu Atembeschwerden kommen. Die Muskeln setzten kurzzeitig aus, da diese vom Schmerz blockiert werden. Auch hier sind wieder z.B. Falschbelastungen der Grund für diese Rückenschmerzen. Daher ist die Behandlung eines Hexensxhusses sehr Aufwendig, da auch ein Bandscheibenvorfall hinzukommen kann. Ein operativer Eingriff ist in schweren Fällen kaum vermeidbar, da z.B. die Bandscheibe eine zu starke Abnutzung vorweisen kann. Diese müsste dann gegen eine künstliche ersetzt werden.

Die oben genannten Blockierungen der Wirbel, welche durch Verschiebungen enstehen, müssen gelöst werden. Diese Blockierungen verusachen ansonsten verkrampfungen der Muskeln und führen dann zu starken Rückenschmerzen. Eine Schmerztherapie sollte daher angewandt werden. Verschiedenen Mitteln können dabei Helfen. Um einen Hexenschuss (Lumbago oder Dorsalgie) zu vermeiden, muss die Wirbelsäule entlastet und entspannt sein. Haushalsübliche Schmermittel können zwar kurzzeitig helfen, jedoch sollte ein langfristiges und schmerzfreies Leben das Ziel sein. Diese Ziel lässt sich erreichen, wenn man die persönlichen Ursachen kennt. Dann kann man gezielt behandeln, vorsorgen und vorbeugen. Auch hier gilt wieder, eine gesunde Muskulatur schütz die Nerven, Knochen und Gelenke. Ursachen für einen Hexenschuss: – Wirbelblockierungen – Muskelverzerrungen – Verrenkungen, durch Stürze, spontane Dreh- oder Bückbewegungen – Bandscheibenvorwölbung oder Bandscheibenvorfall – Fehlhaltungen und Fehlstellungen – Allergien – Infektionskrankheiten – Stress mit Verspannung der Rückenmuskulatur