Rundrücken, Kyphosierung durch Muskelschwäche

Rundrücken beschreibt die Krümmung der Brustwirbelsäule nach vorn, auch Kyphosierung genannt. Ein Rundrücken wird entsteht durch eine andauernde falsche Körperhaltung und Muskelschwäche verursacht. Leider wird diese Haltung durch die zunehmende verkürzung der Muskeln fixiert. Häufig betroffen sind davon jugendliche, welche durch einen Beruf oder Sport, einer Zwangshaltung ausgesetzt sind.

Der Rundrücken kann auch durch die Scheuermann Krankheit (Morbus Scheuermann) oder juvenilen Rundrücken entstehen. Der juvenile Rundrücken ist eine angeborene Wirbelsäulenerkrankung. Diese tritt beim Betroffenen zwischen dem 11. und 13. Lenbensjahr, in der Brust- aber auch Lendenwirbelsäule auf. Diese Form des Rundrücken, kann zu einer Kyphose (Rückwärtskrümmung) oder Skoliose (Seitwärtskrümmung) führen.

Hilfe bei Rundrücken Schmerzen

Symptome: – Einschränkung der Wirbelsäulenbeweglichkeit – Haltungsschäden – Überlastung der Wirbelsäule – Myofasziale Reizungen (Muskelreizungen)