Facettensyndrom, LWS Gelenkarthrose Schmerzen Helfen

Die Begriffe Degenerative Spondylarthrose (Spondyl=Wirbel), Facettensyndrom, Facettenschmerz und Wirbelgelenkarthrose beschreiben alle die Facettengelenkarthrose. Die Facettengelenkarthrose ist einen Abnutzung (Arthrose) der Facettengelenken im Bereich der Lendenwirbelsäule (LWS). Zu dieser altersbedingten Abnutzung, auch Degeneration, Gehören mehrere Symptome.

 
Die häufigsten Symptome dieser Lendenwirbelsäulenerkrankung (LWS-Erkrankung) sind Wirbelkanalverengung (Spinalkanalstenose), Abnutzung der Wirbelkörper bzw. Bandscheiben (Spondylose), Wirbelkörpergleiten (degenerative Spondylolisthesis) und das Facettensyndrom (Spondylarthrose).
Es kommt zum einem Knorpelabrieb durch die Veränderung der Positionen der einzelnen Wirbelgelenke. Entzünden der Gelenke, Kapselschwellungen und -verdickungen sind die Folge. Ein Resultat ist eine Gelenkverformung und die Wirbelgelenkarthrose. Zu einer verstärkten Druckempfindlichkeit im Bereich der Lendenwirbel und chronische Rückenschmerzen, kommt es durch einen Knorpelverschleiß (Arthrose), lokale Entzündungen der Facettengelenke und Haltungsfehlstellungen des Rückens. Die Arthrose kann den Nervenkanal verengen.

 
Diese entstehen durch: – Überlastung zB. beim Sport oder im Beruf – Bandscheibendegeneration bzw. Abnutzung, Bandscheibenvorfall – Wirbelsäuleninstabilität bzw. Wirbelsäulenverformung – Rheuma – Übergewicht, Muskelschwäche – geringer Muskelaufbau – Muskelverödung

Das Facettensyndrom tritt im unteren Bereich der Lendenwirbel auf, kann aber auch in einzelnen Fällen die Wirbelgelenke der Halswirbelsäule betreffen. Es sind kaum Fälle bakannt, bei der die Brustwirbel betroffen sind. Beschwerden: – dumpfer Schmerz, welcher nicht genau bestimmt werden kann – Bewegungseinschränkung der Lendenwirbel – Rückenschmerzen bis zum Gesäß, in der Leiste oder Beine, oder Schmerzen bis ins Kniegelenk und weiter – stärkere Rückenschmerzen als bei einem Bandscheibenvorfall – Rückenschmerzen im Liegen – Rückenschmerzen bei Bewegung der Beine – Stakre Rückenschmerzen beim vorbeugen – sowie Muskelverspannungen – Selten kommt es zu Kältegefühl oder Brennen