Arthrose Hilfe bei Verkalkung und Bewegungsschmerzen

Arthrose ist eine Gelenkerkrankung, welche meist degenerative oder Altersbedingt. Arthrose ist die häufigste Krankheit bei Menschen über 65, dabei sind Frauen häufiger betroffen als Männer. Als erstes ist der Gelenkknorpel betroffen, darauf folgt die Auflösung der Knorpelschicht, die Umbildung des darunter liegenden Knochens. Die entsehenden Schmerzen kommen meist dann von den Muskeln und Bänder, die um das Gelenk herum liegen.

Das erste Stadium der Arthrose sind leichte Bewegungsschmerzen, als zweites folgen Rückenschmerzen bis zu starken Rückenschmerzen, als drittes die Bewegungseinschränkung und zum Schluss folgen Schwellungen, sowie Verformungen der Gelenke. Im Alter auftretenden Durchblutungsstörungen fördern die Arthrose.
Die Hüfte und das Knie sind von der Arthrosis deformans betroffen. Durch diese Veränderung der Hüfte Knie und deren Gelenke entsteht eine chronische Arthrose, die sehr schmerzhaft ist und die Bewegung einschränkt. Eine Arthrose der Unkovertebralgelenke, Halbgelenke an der Halswirbelsäule (HWS), nennt man Uncarthrose bzw. Unkovertebralarthrose. Diese Form der Arthrose für zu einem Zervikal-Syndrom. Es gibt auch eine Arthrose der Wirbelgelenke, im Lendenwirbelbereich (LWS), diese nennt man Facetten-Syndrom.  

 
Man unterscheid in zwei Arten von Arthrose:   1. Idiopathische bzw. primäre Arthrose – neuste Forschungen gehen davon aus, dass diese Art genetisch bedingt und im Gelenk vorprogramiert ist – durch diese neue Erkenntnis, gibt es nun endlich Medikamente die dem vorbeugen oder besser Linderung verschaffen, diese finden Sie auf unseren Seiten 2. Sekundäre bzw. symptomatische Arthrose Diese Form von Arthrose ensteht z.B. durch: – Brüche bzw. Frakturen – posttraumatische Arthrose – kongenitale Luxationen die angeborene Gelenkausrenkungen – andauernde Fehlbelastungen oder Fehlstellungen wie z. B. die X-Beine oder O-Beine – Überlastungen durch Arbeit, schweres heben, gebückte Körperhaltung usw. – Arthritis – Gelenksentzündungen – Nekrosen des Gelenkkopfes

Folgende Ursachen können zu einer Arthrose führen: – genetisch bedingte mindere Knorpelqualität – angeborene oder erworbene Fehlstellungen, z. B. Hüftdysplasie, Abrutschen des Hüftkopfes oder schlecht verheilte Knochenbrüche – Fehlstellungen und Überbelastungen – Unfälle oder Verletzungen mit Knorpelschaden – Einrisse der Gelenklippe (Labrum) – Übergewicht (besonders an den tragenden Gelenken Wirbelsäule, Hüfte, Knie und Füße) – falsche oder mangelhafte Ernährung – Stoffwechselstörungen – Bewegungsmangel – Durchblutungsstörungen des Hüftkopfes (Hüftkopfnekrose, Perthes Erkrankung im Kindesalter) – besondere Hüftkopfformen („Pistolengriffdeformität“)