Home

Wussten Sie schon das 98% aller Rückenoperationen unnötig sind!

Rückenschmerzen und Kreuzschmerzen haben vielfache Gründe. Sie können organische, körperliche, psychosomatische oder seelische Ursachen haben. Rückenschmerzen unterscheidet man in von der Wirbelsäule ausgehende vertebral und solchen, die nicht von der Wirbelsäule ausgehen, extra vertebrale Ursachen. Besser als Rückenschule oder Operation ist die vorbeugende Schmerzprävention. Wie das geht, lesen Sie hier…

Garantiert nie wieder Rückenschmerzen ist der Traum von Millionen Menschen. Ca. 80 % aller in Deutschland lebenden Menschen leiden unter Rückenschmerzen, bzw. Kreuzschmerzen. Diese aktuelle Volkskrankheit ist jeder zweite Grund eines Arztbesuches.
Der Grund für jeden vierten Arztbesuch beim Allgemeinmediziner und jeden zweiten Arztbesuch beim Orthopäden sind Rückenschmerzen. Oft ist die genaue Ursache der Beschwerden nicht festzustellen und es findet eine Behandlung der Symptome mit Schmerzmitteln statt, um die Schmerzen zu lindern. Rückenschmerzen können häufig durch Nackenverspannungen, einen Hexenschuss, Reizungen des Ischiasnerves oder auch Bandscheibenvorfälle ausgelöst werden.
Mehr oder minder starken Schmerzen im Bereich des Rückens bezeichnet man allgemein als Rückenschmerzen. Die Ursache wird dabei nicht berücksichtigt. Allgemein spricht man auch von Kreuzschmerzen, Hexenschuss, Alpschoss, Beinschuss, Geschoss, Hexenstich, Lendenübel, Schuss oder Speer. Nicht alle Begriffe sind im heutigen Sprachgebrauch noch üblich, am häufigsten spricht man von einem Hexenschuss.

Stellt man sich den Körper von Kopf bis Fuß vor, so kann man die Rückenschmerzen wie folgt unterteilen:   Lumbago Hexenschuss: plötzlich auftretende Rückenschmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule   Lumbalgie Dauerhafte Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule   Ischialgie Ischias: Schmerzen gehen vom Rücken aus und ziehen ins Bein, manchmal bis zu den Füssen   Lumboischialgie Kombination aus Kreuzschmerzen und Schmerzen bis ins Bein
Facettensyndrom-2-222x300
Akute Rückenschmerzen Treten spontan auf, vieleicht auch das erste mal, oder mit einem Abstand von ca. 6 Monaten.  Die Schmerzen legen sich dann meisten innerhalb von 3 Monaten.   Zeitweilige Rückenschmerzen Haben einen Verlauf von ca. 3 Monate und treten meist nur alle 12 Monate auf.   Wiederkehrende Rückenschmerzen Sind meist wöchentlich oder monatlich.   Chronische Rückenschmerzen Sind meist alltäglich oder wöchentlich.
Was können die Ursachen sein?   Bewegungsmangel, Haltungsfehler und Übergewicht verursachen am Häufigsten Rückenschmerzen. Auch Stress, Abnutzung durch anstrengende Arbeit oder Überlastungen gehören dazu.   Die Betroffenen leiden sehr unter den Rückenschmerzen, daher bedeutet für diese Menschen ein Leben ohne Schmerzen bzw. Linderung, eine enorme Verbesserung der Lebensqualität.   Daher lohnt es sich in ausgeprägtem Maße, die Rückenschmerzen durch geeignete Aktivitäten zu beheben und zukünftigen Rückenschmerzen vorzubeugen. Auf dieser Internetseite über Rückenschmerzen erfahren Sie alles was man wissen muss. Woher die Schmerzen kommen, was man unter Psychosomatische Ursachen versteht, wie man bei der alltäglichen Arbeit im Büro oder auf der Baustelle keine Schmerzen verspüren muss oder vorbeugt.   Wenn Sie schon immer wissen wollten, welche Medikamente wirklich helfen, oder welche Rückenschule die Beste ist, oder oder oder… Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen.